Diakon Mag. Krystian Podgórni

Diakon Mag. Krystian Podgórni

4. Oktober 2019 Aus Von Krystian Podgórni

Herr, Du kanntest mich, und doch hast Du mich gewählt. Nimm mich so an, wie ich bin, und mache mich so, wie ich bin, und wie du möchtest, dass ich bin.  /P. Teilhard de Chardin SJ/

Mein Name ist Krystian Podgórni. Geboren bin ich am 18. Februar 1985. Ich stamme aus einer polnischen Familie. Seit dem 17. April 2016 bin ich als Diakon für die Erzdiözese Wien tätig. Ich bin das älteste Kind von neun Geschwistern. Das Theologiestudium habe ich abgeschlossen und danach das kanonischen Lizenziat in Theologie gemacht. Derzeit bin ich von der Abschlussprüfung meines Doktoratsstudiums in der Pastoraltheologie an der Universität in Thorn.

Ich habe mich in meiner polnischen Heimat als Lehrkraft für Pastoraltheologie an der Kardinal Stefan Wyszyński Universität und als Pädagoge bei den Piaristen und den FranziskanerInnen verdient gemacht, bevor mich mein Weg im nach Wien führte.
Ab Herbst 2014 arbeitete ich als Pastoralpraktikant in der Pfarre Hernals in Wien 17. Danach verbrachte ich mein Diakonatsjahr in der Pfarre St. Vitus in Laa an der Thaya. Die letzten Monate versah ich meinen diakonalen Dienst in der Pfarre Stockerau, wo ich auch derzeit noch im Einsatz bin. 

Ich stehe den Pfarren in allen Bereichen jederzeit gerne dort zur Verfügung, wo man mich gerade benötigt.
Liebe Pfarrgemeinde, danke ich für die nette Aufnahme und bitte alle um ihr Gebet für meinen Weg als zukünftiger Priester.
Euer Diak. Krystian Podgórni