Hochzeit

20. Mai 2019 Aus Von Tom Kruczynski

Wissenswertes zur kirchlichen Hochzeit

Alles Gute zu Ihrem Entschluss, kirchlich zu heiraten! Im Folgenden schildern wir die wichtigsten Schritte, die für die Planung einer kirchlichen Hochzeit anstehen. Rund um menschliche Beziehungen gibt es oft sehr unterschiedliche Situationen, die sich dann oft besser im persönlichen Gespräch klären lassen. Wenden Sie sich dazu bitte ans Pfarrbüro oder an Pfarrer Tom Kruczynski.

Allgemeine Infos zur kirchlichen Hochzeit finden Sie hier.

Eine kirchliche Heirat ist möglich, wenn mindestens Braut oder Bräutigam der katholischen Kirche angehört, keiner der beiden in einer kirchliche gültigen Ehe lebt und auch sonst kein kirchliches Ehehindernis besteht. Gehören Braut oder Bräutigam einer anderen christlichen Kirche an, so kann an der Eheschließung ein Geistlicher dieser Konfession mitwirken.

Zum Zeitpunkt der kirchlichen Eheschließung muss die standesamtliche Hochzeit bereits stattgefunden haben (Ausnahme: Studierende oder Pensionisten – bitte um Rücksprache).

Entscheiden Sie, in welcher Kirche Sie die Eheschließung feiern möchten, und reservieren Sie den Termin.

Für die Anmeldung der Hochzeit ist die Pfarre zuständig, in der der Hauptwohnsitz der Braut oder des Bräutigams liegt. Vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit Frau Grosschopf im Pfarrbüro.

Folgende Dokumente bringen Sie bitte mit:
  • Personalausweis
  • Meldezettel
  • Geburtsurkunde
  • Taufschein, der getauften Ehepartner
  • standesamtliche Trauungsurkunde, so die standesamtliche Hochzeit schon stattgefunden hat
  • wenn es frühere Ehen gab, die entsprechenden Dokumente (Entscheid eines kirchlichen Gerichtes, Sterbeurkunde,….)

Im Vorfeld der Trauung bitten wir sie, ein kirchliches Eheseminar zu besuchen, Termine finden Sie hier

Zur Vorbereitung der Hochzeit, meldet sich der jeweilige Priester/ Diakon bei Ihnen.

  • Im Trauungsgespräch werden die Voraussetzungen und Inhalte einer kirchlichen Eheschließung besprochen und Sie leisten als Brautpaar an dieser Stelle Ihre Unterschrift. Bei der Feier in der Kirche unterschreiben dann die Zeugen.
  • Wir besprechen die Feier der Trauung mit Ihnen und gehen dabei auf Ihre persönlichen Fragen und Anliegen ein.

Alles Gute für Ihren / Euren großen Tag!