Pfarrvikar Mag. Tomasz Iwandowski

3. November 2018 Aus Von Tom Kruczynski
Pfarrvikar Mag. Tomasz Iwandowski
Tomasz Iwandowski, geboren 1982, stammt aus Polen.  Tomasz ist als Pfarrvikar des Pfarrverbandes Am Jakobsweg-Weinviertel ernannt und betreut die Pfarren Niederhollabrunn und Haselbach. Er wohnt im Pfarrhof Stockerau und hilft auch in Stockerau immer wieder aus.
Nach der Matura trat er in das Priesterseminar in Plock ein und begann sein Theologiestudium. 2003 wechselte er in die benediktinische Ordensgemeinschaft „Fraternità di Gesù“ in Italien, wo er fünf Jahre als Mönch lebte.
„Von der Gemeinschaft wurde ich 2006 mit Mitbrüdern nach Großrußbach geschickt, um dort ein kleines Kloster zu gründen. In dieser Zeit arbeitete ich als Pastoralhelfer in Ernstbrunn. 2008 wurde unsere ganze Gemeinschaft aufgelöst und so bin ich im gleichen Jahr in das Wiener Priesterseminar eingetreten“, erzählt Iwandowski.
Sein Praktikumsjahr verbrachte er in der Pfarre Maria-Loretto in Jedlesee im 21. Bezirk und seit September 2011 war er als Diakon in der Propstei- und Dompfarre bei Dompropst Karl Pichelbauer in  Wr. Neustadt tätig. Am 15. Juni 2012 wurde er im Stephansdom zum Priester geweiht. Sein Primizspruch ist „Fürchtet euch nicht!“.
Tomasz kam dann als Kaplan zu uns nach Stockerau. Er wurde nach einiger Kaplanszeit als Vikariats-Jugendseelsorger eingesetzt und hat heute die Funktion Pfarrvikar.